Displayschutzfolie anbringen – so gelingt es ohne Blasen

Displayschutzfolie anbringen – so gelingt es ohne Blasen

Die meisten Nutzer schützen ihr Smartphone mit einer Schutzhülle vor Beschädigungen. Eine Schutzhülle allein bewahrt das Smartphone jedoch nicht vor Kratzern auf dem Display. Vor allem Cases, die lediglich die Rückseite der Geräte umschließen, bieten keinen Schutz für das Display. Abhilfe schaffen hier Displayschutzfolien, die direkt auf dem Display angebracht werden und dieses vor Kratzern schützen, ohne jedoch die Bedienbarkeit des Smartphones einzuschränken. Damit die Nutzer weder bei der Lesbarkeit noch bei der Optik Abstriche machen müssen, ist es wichtig, dass die Displayschutzfolie blasenfrei und korrekt auf dem Gerät angebracht wird. Mit den nachfolgenden Tipps können Sie die Schutzfolie ganz einfach selbst anbringen – ohne unschöne Blasen oder Schmutzeinschlüsse.

Displayschutzfolie passend zum Smartphone kaufen

Damit die Displayschutzfolie akkurat passt und die Bedienelemente oder Kameralinsen nicht von der Schutzschicht bedeckt sind, werden diese bei artandcherry.de passend zu den verschiedenen Smartphone-Modellen angeboten. Auch wenn sich viele Schutzfolien in der Ausführung ähneln, sollte man ausschließlich Folien verwenden, die auch wirklich für das jeweilige Smartphone hergestellt wurden. Ansonsten ist die Passgenauigkeit nicht gegeben und die Bedienbarkeit wird mitunter dadurch eingeschränkt.

Vor dem Anbringen Passgenauigkeit überprüfen

Auch wenn man eine Schutzfolie gekauft hat, die auf das eigene Smartphone zugeschnitten ist, sollte man dennoch die Passgenauigkeit überprüfen. Auf diese Weise erkennt man, ob die Schutzfolie die richtige Größe hat und die Bedienelemente des Smartphones entsprechend berücksichtigt wurden. Zudem sieht man sofort, auf welche Besonderheiten man beim Anbringen der Folie achten muss. Für die Überprüfung der Passgenauigkeit legt man die Schutzfolie einfach auf das Display und schaut, ob diese exakt auf das Smartphone passt.

Display gründlich reinigen

Nicht nur Blasen, auch Verschmutzungen unter der Displayschutzfolie sollten vermieden werden. Daher empfehlen wir, das Display vor dem Anbringen der Schutzfolie gründlich zu reinigen. Zur Reinigung benötigt man jedoch nicht unbedingt einen speziellen Reiniger für Smartphones. Auch herkömmliche Glasreiniger oder Brillenputztücher können zur Reinigung verwendet werden. Um Kratzer im Display zu vermeiden, sollte man zur Reinigung auf ein weiches Tuch zurückgreifen.

Displayschutzfolie anbringen

Wenn das Display frei von Staub, Fingerabdrücken und Schmutz ist, kann die Schutzfolie auf dem Display angebracht werden. Hierfür löst man die Schutzfolie zunächst am oberen Rand vom Trägerpapier und positioniert diese entsprechend auf dem Smartphone-Display. Anschließend fixiert man die Displayschutzfolie auf dem Smartphone und klebt diese mit leichtem Druck fest. Falls die Schutzfolie nicht exakt passt, sollte diese nochmals abgezogen und neu positioniert werden. Wenn die Displayschutzfolie korrekt angebracht ist, zieht man nach und nach die Trägerfolie ab und fixiert diese auf der Displayoberfläche. Ein exaktes Ergebnis erhält man zum Beispiel, wenn man die Folie mit einer EC-Karte oder einem Spatel andrückt. Falls Luftbläschen auftreten, werden diese direkt mit dem Spatel einfach von der Mitte zum Rand vorsichtig herausgedrückt.

Schnelle Hilfe bei Blasen oder Verschmutzungen

Trotz größter Vorsicht passiert es, dass nach dem Anbringen störende Blasen und unschöne Verschmutzungen zu sehen sind. In diesem Fall muss die Displayschutzfolie nicht komplett entfernt oder ausgetauscht werden. Blasen können im Handumdrehen mit einer EC-Karte, einem Lineal oder einem anderen flachen und stabilen Gegenstand entfernt werden. Hierfür setzt man das Hilfsmittel auf dem Display an und streicht die Blasen mit wenig Druck heraus.

Bei Verschmutzungen hingegen muss die Displayschutzfolie nochmals abgehoben werden – allerdings nur bis zu der Stelle, an der sich das Staubkorn, das Haar oder der Fussel befindet. Damit das Display anschließend nicht von Fingerabdrücken übersäht ist, darf die Verschmutzung auf keinen Fall mit dem Finger entfernt werden. Ansonsten muss das Display im Anschluss nochmals gereinigt werden. Stattdessen verwendet man hierfür einen kurzen Klebestreifen und nimmt damit die Verschmutzung auf. Nach der Entfernung wird die Displayschutzfolie erneut fixiert. Allerdings muss man auch hier erneut darauf achten, dass weder Verschmutzungen unter der Folie sind, noch sich Blasen bilden.

Artikelbild: © Dean Drobot / Shutterstock